SteelSeries Siberia v2

Neben Razer, Roccat und Turtle Beach gehört SteelSeries zu den beliebtesten Herstellern im Gaming-Bereich. Das SteelSeries Full-Size war bei Gamern besonders beliebt, mit dem Nachfolger Siberia v2 hat SteelSeries sich übertroffen. Erhältlich ist das Headset in vielen verschiedenen Farbvariationen und sogar für Counter-Strike Fans in einer Global Offensive Edition. Das Headset vereint ein elegantes Design, Funktionalität und Leistung in einem Gerät. Durch das extrem leichte Gewicht von nur 250 Gramm ist das Gaming-Headset gerade für lange Spielsession geeignet. Nachfolgend das SteelSeries Siberia v2 im Test.


DESIGN & TRAGEKOMFORT

Optisch ist das SteelSeries Siberia v2 eine Mischung zwischen Gaming-Headset und normalem Headset. Ein Vorteil ist die große Farbauswahl, wodurch für jeden die passende Farbe garantiert dabei ist. Das Headset ist gut vearbeitet, wirkt robust und überzeugt mit einer hochwertigen Qualität. Durch das leichte Gewicht von nur 250 Gramm und den weichen Ohrpolstern aus Schaumstoff, ist das Headset bei längerem Spielen kaum bemerkbar und überzeugt mit einem hohen Tragekomfort. Die Ohrpolster sind nicht nur bequem sondern bestehen auch aus geräuschreduzierendem Schaumstoff, wodurch der Nutzer sich auf das Spiel konzentrieren kann ohne von nervigen Nebengeräuschen abgelenkt zu werden. Im ausführlichen Test sind auch nach stundenlangen Spielsessions keine Durckstellen entstanden.


MIKROFON

Ausgestattet ist das Siberia v2 mit einem komplett ausziehbaren Mikrofon. Das Mikrofon befindet sich im linken Ohrhörer und kann bei Nichtgebrauch einfach dort verstaut werden. Das verstaubare Mikrofon hat den Vorteil, das beispielsweise beim Musik hören in der Öffentlichkeit es völlig unsichtbar ist, sobald es benötigt wird ist es wieder einsatzbereit. Geeignet ist das Headset für den Sprach-Chat und Gaming. Im Test konnte das Mikrofon durch eine klare und deutliche Sprachwiedergabe ohne Nebengeräusche überzeugen.


KLANGQUALITÄT UND LEISTUNG

Geeignet ist das Headset mit 50mm Kopfhörern für verschiedenste Anwendungen. Während dem Gamen überzeugt das Headset mit guten Höhen und Mitteltönen, sobald es um die räumliche Ortung der Gegner geht hat das Headset noch Luft nach oben. Ein Pluspunkt ist die sehr gute Dynamic des Headsets. Das SteelSeries Siberia v2 eignet sich auch bestens für die Musik- und Filmwiedergabe. Der am Kabel angebrachte Lautstärkeregler bietet die Möglichkeit, die Lautstärke manuell und schnell zu regulieren. Im Test konnte das Headset besonders durch die Dynamic und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten überzeugen.


  • Tragekomfort
  • Ton-Qualität
  • Technische Ausstattung
  • Verarbeitung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Fazit

Gerade für Neulinge ist das Headset von SteelSeries ein gutes Gaming-Headset für den Einstieg. Auch für erfahrene Gamer welche den Kritipunkt mit der Ortung verschmerzen können, ist das SteelSeries v2 eine sehr gutes und preiswertes Headset. Vorteilhaft sind die vielen Einsatzmöglichkeiten die sich besonders bei der Film- und Musikwiedergabe wiederspiegeln. Das Siberia v2 ist durch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis vollkommen zu empfehlen.

4